Highspeedkameras von VKT für ZDF-Dokumentation im Einsatz

Wenn Sekunden zu Minuten werden

Pfullingen, 12. März 2012 – Letzte Änderung: 13. März 2012

“Schau mir in die Augen, Kleines!” – wird sich die Biene gedacht haben, die in ihrem unverwechselbaren Taumelflug und mit zitternden Beinen über der Blüte kreist, während der Kameramann mit Argusaugen den perfekten Moment für die Zeitlupenaufnahme abwartet. Diese und viele andere eindrucksvolle Bilder entstanden im Rahmen der ZDF-Sendung Terra X, die am gestrigen Sonntag um 19.30 Uhr ausgestrahlt wurde. Zahlreiche Aufnahmen wurden mit den Hochgeschwindigkeitskameras des Pfullinger Unternehmens VKT gemacht.

VKT TerraX Explosion

VKT TerraX Explosion


Wer solch atemberaubende Bilder einfangen will, wie das Team der Produktionsfirma doc.station, das den Beitrag für das ZDF produziert hat, braucht das richtige Gespür für den perfekten Moment und die passende Kamera. Weil die Highspeedkameras bis zu eine Million Bilder pro Sekunde aufzeichnen können, müssen große Datenmengen abgespeichert werden. So werden aus 30 Sekunden Echtzeit fünf Minuten Film-Zeit. Erst wenn diese Sequenz abgespeichert ist, ist die Kamera wieder aufnahmefähig für eine neue. Der Moment für den Aufnahmebeginn muss daher gut gewählt werden.

Das Resultat versetzt nicht nur die Kameraprofis von VKT oder der Produktionsfirma immer wieder in Erstaunen, sondern auch die Forscher, die an dem Beitrag mitgewirkt haben, um beispielsweise die Boxerin Susi Kentikian bis ins kleinste Detail zu vermessen und ihre Bewegungsabläufe zu dokumentieren. Die Druckwelle einer Explosion im Steinbruch, der Moment des Aufeinandertreffens von Löschschaum und Feuer, Bienen die Blüten in ihrem unvergleichlichen Tanz bestäuben und dabei in Zeitlupe einen Blick in die Kamera riskieren – all diese Themen sind durch die Zusammenarbeit von Forschung und Film zu einer spannenden Wissenschaftsdokumentation verarbeitet worden. Am kommenden Sonntag um 19.30 Uhr zeigt das ZDF den zweiten Teil der Dokumentation “Schneller als das Auge”.

Der Link zum ersten Teil der Dokumentation.

Über VKT Video Kommunikation GmbH:
Atemberaubende bewegte Bilder sind die Domäne von VKT und haben das Unternehmen aus Pfullingen im Landkreis Reutlingen zum Experten gemacht, wenn es um Hochgeschwindigkeitsbildanalyse geht. Gemeinsam mit dem Partner Photron, dem weltweit führenden Hersteller von Highspeed-Systemen, setzt VKT Meilensteine. Es werden Sequenzen bis zu 1 Mio. Bilder pro Sekunde realisiert und damit in den verschiedensten Anwendungsbereichen Produktionsprozesse analysiert, Bewegungsabläufe überwacht und Innovationen vorangetrieben. Die Anforderungen sind so unterschiedlich wie die verwendeten Kameras: während der Biologe den Flügelschlag der Fliege exakt analysiert, erfährt der Schweißmaschinenhersteller, warum seine Schweißnähte nicht so gelingen, wie er es sich vorstellt. VKT visualisiert, der Kunde analysiert. Das Komplettangebot der fleißigen Schwaben umfasst sämtliche Dienstleistungen von der Beratung und Vorführung bis hin zu Verkauf, Vermietung, Service und Reparatur. www.vkt.de

Hinterlasse einen Kommentar

Name: (erforderlich)

eMail: (erforderlich)

Website:

Kommentar:

 

HighspeedLinks

TagWolke